8 Tage - Religion und Traditionen Portugals, private Rundreise

8 Tage - Religion und Traditionen Portugals, private Rundreise

Preis ab: 890€

Entdecken Sie Portugals schönste Heiligtümer und religiöse Sehenswürdigkeiten auf dieser privaten Tour.

Im Preis inbegriffen

  • 3 Nächte im Doppelzimmer mit Frühstücksbüffet - Lisboa
  • 4 Nächte im Doppelzimmer mit Frühstücksbüffet - Porto
  • Privater Transfer vom Flughafen in Lissabon zum Hotel und zurück
  • Transport in modernen und komfortablen PKW, Minibussen oder Bussen
  • Privater deutschsprachiger Reiseleiter während der gesamten Tour
  • Besuche, Eintritte und Aktivitäten wie im Programm beschrieben

  • Besuche der wichtigsten religiösen Sehenswürdigkeiten Portugals
  • Privat geführte Touren in Lissabon und Porto mit Besichtigungen der Wahrzeichen
  • Reisen Sie nach Braga und Guimarães, in die Wiege der Nation
  • Überqueren Sie die Grenze und erleben Sie das wunderbare Santiago de Compostela
  • Überzeugen Sie sich von der Schönheit von Alcobaça, Batalha und der "weißen" Stadt Óbidos

Der katholische Glaube ist fest verankert in den Traditionen und Gebräuchen der Portugiesen. Zahlreiche Klöster, Kirchen und Kapellen sind Zeugnis von Epochen ungerührt der technologischen Entwicklungen. So ist es uns möglich, durch perfekt in die Natur integrierte Orte zu spazieren, fernab vom Trubel der mit dem technischen Fortschritt Einhalt gebot. Diese 8-tägige Reise ermöglicht es Ihnen, die wichtigsten und symbolträchtigsten Schauplätze der portugiesischen Religion und Traditionen zu entdecken. Von Lissabon bis Santiago de Compostela im benachbarten Spanien werden Sie heiligen Wegen, die tief im Glauben und in den Gebräuchen verwurzelt sind, folgen.

Tag 1: Willkommen in Portugal

Ihr Reiseleiter wird Sie am Flughafen von Lissabon herzlich willkommen heißen und Sie ins Hotel begleiten.

Tag 2: Lissabon

Ihre private Rundreise beginnt mit einer ganztägigen Stadtführung durch Lissabon, wo Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen der Stadt besuchen werden. Zu diesen zählen beispielsweise das Hieronymus Kloster und der Torre de Belém im Stadtteil Belém, welche zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt wurden. Auch haben Sie die Möglichkeit das weltberühmte Gebäck „Pastéis de Belém“ zu kosten. Unterbringung in Lissabon.

Tag 3: Fátima und Coimbra

Der heutige Tag Ihrer Reise führt Sie nach Fátima und Coimbra. Fátima ist der wohl wichtigste Ort für den religiösen Glauben in Portugal. Vor vielen Jahren soll hier die Jungfrau Maria drei Hirtenkindern mehrere Male erschienen sein, immer am 13. des Monats. Deshalb strömen jedes Jahr unzählige Gläubige in die Stadt, um ihre „Nossa Senhora de Fátima“ zu verehren. Ihre Tour führt Sie weiter nach Coimbra, auch bekannt als Stadt der Studenten. Mit der Gründung der Universität im Jahre 1290 entwickelte sich diese Stadt in ein bedeutendes kulturelles Zentrum. Diese Universität, die zu den ältesten Universitäten Europas zählt, werden Sie neben der Bibliothek und der Kirche von Santa Clara besichtigen. Weiterfahrt Richtung Porto und Unterkunft vor Ort.

Tag 4: Porto

Nach dem Frühstück im Hotel werden Sie eine private Stadtführung durch die Straßen Portos unternehmen. Der Rundgang beginnt am Rathaus in Porto, von wo aus Sie die bedeutendsten Orte der Stadt erkunden. Zudem bietet sich Ihnen die Möglichkeit auf einer Bootstour die sechs Brücken der Stadt zu bewundern. Eindrucksvoller Abschluss des Tages findet in den Portwein-Kellern von Vila Nova de Gaia statt. Dort haben Sie das besondere Vergnügen mit einem Glas Portwein anzustoßen und einen erlebnisreichen Tag ausklingen zu lassen. Rückkehr zum Hotel.

Tag 5: Braga und Guimarães

Die Region des Minho gilt als die grünste Region Portugals. Ihre private Tour führt Sie nach Braga und Guimarães. In Braga werden Sie die Kathedrale und die Wallfahrtskirche Bom Jesus mit einem barocken Treppenaufstieg über 116 Meter bestaunen. Guimarães, bekannt als die Wiege der Nation, war die erste Hauptstadt Portugals und Geburtsort des ersten Königs von Portugal, Dom Afonso Henriques I. In Guimarães besichtigen Sie den Palast der Herzöge, die Burg und das historische Zentrum der Stadt, welches wegen seiner mittelalterlichen Bauten im Jahre 2001 als Weltkulturerbe der UNESCO gelistet wurde. Rückkehr und Unterbringung in Porto.

Tag 6: Santiago de Compostela

Heute verlassen Sie Portugal für kurze Zeit und überqueren die nördliche Grenze nach Spanien in Richtung Santiago de Compostela. Diese Stadt und ihre Kathedrale sind berühmt als Ziel des Jakobsweges. Die Kathedrale wurde an der Stelle der Stadt erbaut, von der gesagt wird, dass dort die sterblichen Überreste des Heiligen Jakobus gefunden wurden. Auf dem Rückweg werden Sie in Viana do Castelo die Basilika Santa Luzia besichtigen und von dort aus den fantastischen Blick über die Stadt und die Mündung des Rio Lima genießen sowie das historische Stadtzentrum besuchen. Rückkehr nach Porto und Unterkunft in ausgewählten Hotels.

Tag 7: Alcobaça, Batalha und Óbidos

Von Porto reisen Sie nach Süden in Richtung Lissabon. Auf dem Weg dorthin besichtigen Sie die Städte Alcobaça, Batalha und Óbidos. Ihre erste Station ist Alcobaça. Die Stadt gewann an Bedeutung als Dom Afonso Henriques, der erste König Portugals, beschloss, dort eine Kirche zu errichten. Diese war zur damaligen Zeit die größte in Portugal und zählt wegen ihres künstlerischen und historischen Stellenwerts seit 1989 zum UNESCO Welterbe. Als nächstes folgt ein Besuch in Batalha, um das dortige Kloster zu besuchen. Es ist eines der besten und ursprünglichsten Beispiele der späten Gotik in Portugal. Bevor es endgültig zurück nach Lissabon geht, machen Sie Halt im herrlichen Städtchen Óbidos, welches, auf einem Hügel erbaut, noch immer von einer Befestigungsmauer umgeben ist. Nach der Erkundung dieses mittelalterlichen Ortes werden Sie schließlich nach Lissabon zurückkehren. Unterkunft vor Ort.

Tag 8: Abreise

Transfer vom Hotel zum Flughafen von Lissabon.