Eine kulinarische Reise durch Portugal - Teil 3

Zurück zu Posts »

Nachdem Sie in Teil 1 und Teil 2 unserer "Kulinarischen Reise durch Portugal" mehr über die Hauptgerichte und Weine Portugals erfahren haben, kommen wir nun zum Ende der kulinarischen Reise durch Portugal und entführen Sie in die Welt der Süßspeisen des Landes! Portugal hat verschiedenste traditionelle und typische Gebäcke und Nachspeisen, die je nach Region des Landes variieren.

Nordportugal

Während Sie durch Nordportugal reisen, können Sie verschiedenste süße Teilchen, reichhaltig an Eiern, kosten. Zu diesen zählen: Bolinhos de amor, Papos de anjo oder Pão-de-Ló.
Sehr beliebte Desserts sind Leite Creme, eine Art Milchpudding die entweder eine Zuckerkruste hat (Leite Creme queimado) oder mit Zimt bestreut ist, sowie Aletria, eine Süßspeise bestehend aus Milch und feinen Nudeln und natürlich jeder Menge Eigelb und Zucker. Bestreut mit Zimt ist dies eine typische Speise, die auf keiner portugiesischen Weihnachtstafel fehlen darf.

Centro de Portugal

Auf einer Tour durch das Zentrum Portugals erfahren Sie, dass die meisten Rezepte von Nonnen kreiert wurden: Ovos Moles, Tigeladas, Gargantas de Freira, Queijadinhas, Pastéis de Belém, Arroz Doce. Vergessen Sie nicht, den “Ginjinha” Likör zu kosten, der besonders gut ist, wenn er in einem Becher aus Schokolade serviert wird.
Ovos Moles, bestehend aus jeder Menge Eigelb und Zucker und meist in Form von Meeresfrüchten serviert, sind die typische Süßigkeit, die Besucher in Aveiro kosten müssen. Die Pastéis de Belém stehen ganz oben auf der Liste von Besuchern in Lissabon. Im Stadtteil Belém befindet sich zwischen den Sehenswürdigkeiten wie dem Hieronymus Kloster und dem Entdeckerdenkmal eine historische Pastelaria in der die Original-Gebäcke verkauft werden. Nicht zu übersehen, da dies kein Geheimtipp mehr ist und die Besucher meist Schlange stehen!

Alentejo

Auch im Alentejo enthalten die meisten lokalen Rezepte von Süßigkeiten und Gebäcken Zucker und Eier im Überfluss. Machen Sie sich bereit, Queijadas de Évora, Toucinho-do-Céu, Queijadas de Requeijão, Sericaia und Bolo Real zu probieren. Bolo Real ist eine Art Früchtekuchen, der zumeist an Weihnachten gegessen wird. Versuchen Sie auch den Poejo-Likör, dieser wird das i-Tüpfelchen sein auf Ihrer Entdeckungstour durch die Welt der portugiesischen Desserts.

Algarve

Die Süßspeisen der Algarve lassen den Einfluss der Araber spüren – hier werden vor allem Mandeln, Zucker und Feigen als Zutaten verwendet. Einige Beispiele hierfür sind: Morgadinhos de Amêndoa, Pão-de-Ló com Amêndoa und Dom Rodrigo.
 

Nun, das war eine ziemlich reichhaltige Mahlzeit, nicht wahr? Haben Sie Hunger bekommen? Warum versuchen Sie all die Köstlichkeiten nicht selbst auf einer Reise durch Portugal?
Machen Sie mit uns eine kulinarische Reise durch Portugal. Auf unserer Website finden Sie viele Reisen, auf denen Sie die regionale Küche aller Gebiete Portugals kennenlernen können. Lernen Sie unsere Rundreisen, Privaten Rundreisen und Tagestouren kennen. Sollten Sie Fragen haben, zögern Sie nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen!

Zurück zu Posts »

ecoTours Portugal | Data: 31 August 2012