Architektur Portugals: Wo sich das Alte mit dem Modernen vermischt...

Zurück zu Posts »

Wie Sie vielleicht wissen ist Portugal ein Land von außergewöhnlicher Vielfalt. Jeder Besucher, egal mit welchen Motiven er Portugal bereist, wird hier etwas von Interesse vorfinden. Wanderer und sportlich Interessierte zum Beispiel haben hervorragende Möglichkeiten, die Natur zu genießen. Neben Naturparks und Reservaten bietet Portugal desweiteren eine nicht enden wollende Küste entlang des Atlantiks, zu der die Traumstrände der Algarve gehören. Vergessen dürfen wir natürlich auch nicht die faszinierenden Inselwelten um Madeira und die Azoren.
Aber heute möchten wir Ihnen eine neue Seite von Portugal vorstellen: unsere prächtige Architektur!

Einflüsse auf die Architektur Portugals

Portugal ist das Land der Seefahrer und Entdecker - dies spiegelte sich natürlich auch in der Baukunst wieder. Städte wie Lissabon und Porto sind beherrscht von beeindruckenden Baustilen. Der berühmteste Stil ist wahrscheinlich die Manuelinik – die portugiesische Spätgotik. Ein weiterer bekannter Stil ist der Pombalinismus, welcher sich nach dem Erdbeben von 1755 entwickelte und dessen Name sich auf den Marquês de Pombal bezieht, der den Wiederaufbau Lissabons in die Wege leitete.

Architektur Lissabons

Hieronymus Kloster Lissabon Belem Portugal 
Hieronymus Kloster und Torre de Belém in Lissabon

Auf einer Städtereise nach Lissabon haben Sie die perfekte Möglichkeit, die bemerkenswerten Bauten der Manuelinik zu bestaunen. Während des 16. Jahrhunderts waren die Entdeckungsfahrten Quelle für den Großteil des Einkommens Portugals. Deswegen finden sich viele Elemente in der Manuelinik, die mit der See verbunden sind, wie Korallen, Algen und Seegras. Ein Symbolbild des Manuelinischen Stils ist das Hieronymus Kloster, wunderbar gelegen nahe des Flussufers des Tejo, in der Hauptstadt Portugals. Gleich in der Nähe liegt auch der beeindruckende Torre de Belém mit seiner besonderen Architektur. Entdecken Sie diese großartigen Bauwerke neben vielen weiteren Beispielen dieses Stils auf einer Tagestour in Lissabon.

Architektur Portos

Casa da Musica Porto Portugal 
Casa da Música und Kathedrale in Porto

Neben Lissabon und der Manuelinik bietet sich auch die Möglichkeit, beeindruckende Baukunst in Porto zu bewundern. Vergessen Sie nicht, der Casa da Música einen Besuch abzustatten. Dieses Musikhaus, das vom berühmten holländischen Architekten Rem Koolhass projektiert wurde, ist ein bemerkenswertes Beispiel moderner Architektur. Neben diesem Prunkstück der Moderne können Sie außerdem viele alte Kirchen, wie beispielsweise die Kathedrale oder die Kirche des Hl. Franziskus, und Bauwerke, wie beispielsweise den Palácio da Bolsa, während einer Städtereise nach Porto entdecken.


Lissabon und Porto sind nur zwei Beispiele für die vielfältige Architektur in Portugal. Im ganzen Land werden Sie interessante Baukunst finden, von jahrhundertealten Kirchen über beeindruckende Festungen und Paläste bis hin zur modernen Architektur. Es ist es wirklich wert, Portugal auf diese Weise kennenzulernen. Sie werden auf keinen Fall enttäuscht sein!

Wenn sie an weiteren Reisemöglichkeiten in Portugal interessiert sind, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren und lernen Sie unsere Reisen nach Portugal kennen! 

Zurück zu Posts »

ecoTours Portugal | Data: 16 August 2012